subversives Geblubber
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

 
Ein unterschwellig national geprägtes Lied?
Die auffälligen Stellen sind fett markiert.
Ich fand es erstaunlich was für unerwartete Dinge in diesem Lied "kodiert" angedeutet werden. (schwarz, rot, gold bzw gelb)
Wenn man es einfach nur so hört denkt man zuerst es geht halt um Liebe und ist ansonsten so ein typisches lockereres Deutsch-Pop Lied wie man es von Mia, Wir sind Helden oder Virginia jetzt eben kennt.

Mia - Was es ist

Ich dreh' den Kopf und bin noch müde - ich hatte eine kurze Nacht.
Lass' meine Augen zu und frag' nich': Was hat mich um den Schlaf gebracht?
Ich fühl' dich bei mir und genieße deine Hand in meiner Hand.
Was ich jetzt weiß und noch nicht wusste - bin nicht mehr fremd in meinem Land.
Ein Schluck vom schwarzen Kaffee macht mich wach.
Dein roter Mund berührt mich sacht.
In diesem Augenblick, es klingt, geht die gelbe Sonne auf:

Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, fragt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen - Mhm...
Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, sagt der Verstand.
Ich freu' mich auf mein Leben - mache frische Spur'n in den weißen Strand.

Luise schreibt mir aus Amerika: man schätze dort ihre direkte Art.
Und auf Ibiza tanzt Matthias im Pascha - das ist uns're Gegenwart.
Ich fühle, wie sich alles wandelt und wie ich selber ändern kann,
was mich beengt in meinem Leben - denn mit Ändern fängt Geschichte an.
Fragt man mich jetzt, woher ich komme, tu' ich mir nicht mehr selber leid.
Ich riskier' was für die Liebe - ich fühle mich bereit.
Und die schwarze Nacht hüllte uns ein.
Mein roter Mund will bei dir sein.
In diesem Augenblick, es klingt, leuchtet uns ein heller Tag:

Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, fragt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen - und betreten neues, deutsches Land.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, sagt der Verstand.
Ich freu' mich auf mein Leben - mache frische Spur'n in den weißen Strand.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, sagt der Verstand.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, sagt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen - und betreten neues, deutsches Land.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe - was es ist, sagt der Verstand.
Ich freu' mich auf mein Leben - mache frische Spuren in den weißen Strand.

Die Sendung "Misuk für Mellionen" auf der Wüsten Welle hat dieses Lied als Anlaß zu der Radiosendung "Deutschland als Thema der Popmusik" genommen und dabei den folgenden Text als Beschreibung der Sendung verfaßt:
"Als im Oktober 2003 die Berliner Band Mia. das Stück "Was es ist" veröffentlicht, bricht ein kleiner Sturm der Entrüstung los: Erstmals faselt eine Band, die sich im links-alternativen Umfeld bewegt, von Nationalstolz und "Nicht mehr fremd im eigenen Land sein". Auf Konzerten wird die Band dafür mit Eiern beworfen, im Internetforum der Band schlägt sich aber durchaus auch Zustimmung nieder."

[Mia rockt]
[Indymedia - Deutschnationaler Pop + mehr]
[http://www.mia-ist-uebel.tk/]
[Eier für Deutschland - über ein mißlungenes Konzert von Mia]
[Indymedia - Mia Konzert abgebrochen - Beitrag über das mißlungene Konzert samt kontroverser Diskussion]
[Es ist was es ist: saudämlich (taz)]

Ich selbst finde es zwar komisch warum diese nationalen Andeutungen so unterschwellig und dennoch pentrant angebracht wurden - das wirkt schon irgendwie komisch, so als ob man irgendwie nicht dazu stehen könnte, es einem aber doch sehr wichtig ist, denke aber nicht, daß Mia eine nationalistische Band ist.
Der_Eisenschmyd meinte am 25. Mrz, 11:29:
Was haben diese Dummdreisten Leute, die "Mia" mit Eiern bewerfen eigentlich für Probleme?
Das ist ja wie zu Zeiten von Hans Dieter Hüsch, Anfang der 70er.

Dürfen Leute, die persönlich eher "links" stehen oder überzeugte "Linke" sind, nicht auch mal ein "nationalistisches" Lied machen?
Da hat das eine doch nichts mit dem anderen zu tun.

Die Eierwerfer sind wohl meistens eher "linke", die sich verraten fühlen, von denen ich denke, das etwas mehr offenheit ihnen gutstehen würde.

Wobei ich mich frage, was an diesem Text nationalistisch sein soll?
"Nationalistisch" ist ja auch nur negativ geprägt, durch die Vergangenheit der BRD und durch das heutige wirken einiger "rechter" Gruppen.

Ich persönlich habe kein Problem damit, zu sagen, das etwas "Nationales Denken" der BRD gutstehen würde: Im Zuge der Globalisierung und das vereinigten Europas läuft nämlich nicht alles so glatt. 
tamara antwortete am 9. Jun, 15:23:
Dürfen Leute, die persönlich eher "links" stehen oder überzeugte "Linke" sind, nicht auch mal ein "nationalistisches" Lied machen?
Da hat das eine doch nichts mit dem anderen zu tun.

Eben gerade, WEIL das eine mit dem anderen nichts zu tun hat, ist es verwunderlich, dass so ein Lied von einer angeblich linken Band veröffentlicht wird. Den Begriff "links nationalistisch" finde ich echt lächerlich.
Du hast Recht, der Begriff "nationalistisch" ist tatsächlich negativ geprägt, vor allem aber bei "Linken" (komisch?!mia=links?!). Das, was die Antifa macht ist mal wieder nicht in Ordnung. Gleich wegen sowas,jemanden mit Eiern zu beschmeißen, ist feige und dämlich, aber das ist halt die Antifa. Ich finde, es gibt ganz andere Leute, die man mal mit Eiern beschmeißen müsste.
Also, ich finde,dass sich MIA widersprechen und mal mehr über ihre Einstellung nachdenken sollten!
Oder irgendjemand soll mir mal erklären wie ein linker nationalistischer Staat aussehen soll!
Danke 
fabian antwortete am 9. Jun, 16:09:
Unter einem linken nationalistischen Staat stell ich mir ein System vor, was auf der einen Seite kommunistisch / sozialistische Theorien umsetzt, gerade was z.B. staatliche Betriebe und die ganze Organisation der Wirtschaft betrifft, das aber aber gleichzeitig enorm von sich überzeugt und propagandistisch ist.
Ich würde mal denken, daß die DDR, Kuba oder China durchaus als "nationalistische" und "linke" Systeme gesehen werden können. Hat natürlich mit einem idealen Bilderbuch-Sozialismus gar nichts zu tun.
Wenn tausende Bürger bei einer Parteiveranstaltung in Kuba kubanische Flaggen schwenken, dann ist das durchaus nationalistisch.
Faschismus und Nationalismus sind ja nun nicht das selbe. Ich will übrigens die drei erwähnten System in keiner sonstigen Hinsicht miteinander gleichstellen oder so, sind nur willkürliche Beispiele. 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this page (summary)

powered by Antville powered by Helma
subversives Geblubber
Add Klip
 Get KlipFolio

Subscribe with Bloglines

Get Firefox!

Creative Commons License

Listed on BlogShares


Blogwise Directory

Stats by Net-Counter.net Nedstat Basic - Free web site statistics

kostenloser Linktausch

subversiver Button
pi